Stadt Haiterbach

Seitenbereiche

10°C
Schriftgröße: Schriftgr��e �ndern

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
Stadt Haiterbach Schriftzug

Seiteninhalt

Corona-Virus | Appell an Mitbürgerinnen und Mitbürger

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
im gesamten Landkreis aber auch in Haiterbach stellen wir immer wieder fest, dass sich viele noch nicht bewusst sind, wie ernst die Lage ist, und sich nach wie vor in viel zu großen Gruppen treffen – egal ob im Freien oder in Gebäuden. Daher appelliert die Stadt Haiterbach eindringlich an die Bevölkerung, die bundesweit getroffenen Regeln einzuhalten, die vom Land Baden-Württemberg am Dienstag mit der Corona-Verordnung in die Tat umgesetzt wurden. Verstöße gegen solche Anordnungen können nach dem Infektionsschutzgesetz strafrechtlich verfolgt werden. Es drohen Geldstrafen und sogar Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren.
 
Ziel dieser Regelung ist, Menschenansammlungen zu vermeiden und Kontakte zu unterbinden. Generell sind alle Versammlungen und Veranstaltungen untersagt. Als Versammlung gelten schon Menschenansammlungen mit mehr als 5 Personen. Die Behörden werden Verstößen konsequent nach gehen und zu großen Menschenansammlungen auflösen. Ferner weist die Stadt Haiterbach darauf hin, dass alle Spielplätze, Bolzplätze und Grillstellen gesperrt sind und auch hier Verstöße konsequent verfolgt werden.
 
Wenn Sie andere Menschen treffen, muss dringend darauf geachtet werden, dass ein Abstand von mehr als 2 m eingehalten wird und die zeitliche Dauer des Kontakts auf ein Minimum reduziert wird. Nach mehr als 15 Minuten steigt die Ansteckungsgefahr deutlich an, besonders in kleinen und schlecht belüfteten Räumen.
 
Alle Zusammenkünfte in Kneipen und Bars aber auch den bei Jugendlichen beliebten Bauwagen sind verboten und die Einrichtungen sind zu schließen. Gleiches gilt für Ladengeschäfte. Nur bestimmte Grundversorgungseinrichtungen wie Lebensmittelgeschäfte, Getränkemärkte und Tankstellen dürfen geöffnet haben, auch sonntags zwischen 12 und 18 Uhr. Ein Restaurantbetrieb ist mit sehr starker Einschränkung hinsichtlich der Sitzabstände derzeit noch möglich – aber lediglich bis 18 Uhr. Ausdrücklich erwünscht und jederzeit zulässig ist der Verkauf von zubereiteten Speisen durch Gaststätten und Imbissbetriebe im Straßenverkauf. Das betrifft nicht nur Pizza und Döner, sondern auch Gaststätten, die ihre Speisen außer Haus verkaufen.
 
Alle Betriebe, die geöffnet haben, müssen dringend darauf achten, dass die Kunden einen Abstand von mindestens zwei Metern zueinander einhalten und nicht wie früher eng in der Schlange an der Kasse stehen. Ein solcher Abstand ist auch für den Gesundheitsschutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebe dringend einzuhalten. Im Straßen- und Außer-Haus-Verkauf der Gaststätten und ähnlicher Einrichtungen ist zu beachten, dass nie mehr als eine Person den Raum zur Abholung und Bezahlung der Speisen betritt. Alle anderen müssen draußen im Freien warten und ebenfalls mindestens zwei Meter Abstand zueinander halten. Idealerweise organisieren das die Betriebe bereits entsprechend bei der telefonischen Bestellung, dass nicht mehrere Kunden gleichzeitig zur Abholung vor Ort sind.
 
Nochmals der dringende Apell: Unser aller Gesundheit und unsere Verantwortung vor älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen gebietet es, dass jeder die derzeit geltenden Spielregeln einhält. Derzeit gehört - so schwer es und allen fällt - Abstand zum guten Ton.
 
Bitte bleiben Sie gesund!
 
 
Ihr
Andreas Hölzlberger
Bürgermeister

Kontakt

Stadtverwaltung Haiterbach | Marktplatz 1 | 72221 Haiterbach | Tel.: 07456 93880 | Fax: 07456 938839 | E-Mail schreiben