Stadt Haiterbach

Seitenbereiche

27°C
Schriftgröße: Schriftgre ndern

Volltextsuche

  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
  • Hintergrundbild der Stadt Haiterbach
Stadt Haiterbach Schriftzug

Seiteninhalt

Die Landesregierung informiert über die möglichen Standorte

Standortauswahl
Zunächst wurde eine Vielzahl von Arealen und Flugplätzen erhoben. Um das Potenzial in Frage kommender Flächen auszuschöpfen, wurden im weiteren Verlauf entfernter gelegene Flächen zusätzlich in Betracht gezogen. Dies betraf insbesondere Grundstücke, die sich weder im Landes- noch im Bundeseigentum befinden, die jedoch aufgrund größerer zusammenhängender Fläche als Übungsgelände für die Bundeswehr in Frage kommen könnten. Aus dieser Erweiterung ergab sich ein Suchradius von rund 37 km Luftlinie, innerhalb dessen die militärischen Anforderungen an die Entfernung vom Standort Calw noch als erfüllt galten.
Auf Basis der Flächensammlung wurden in der Folgezeit die unten in alphabetischer Reihenfolge dargestellten Flächen (Stand 10.7.2017) näher betrachtet.
Sämtliche nachfolgend dargestellten Flächen wurden hinsichtlich militärischer Belange
(• Mindestfläche 400m x 1.000m (40 ha),
• Nähe zum Standort des KSK in Calw,
• ausreichende Hindernisfreiheit im An-/Abflug nach § 12 Luftverkehrsgesetz,
• befestigte und verdichtete Graspiste von 80m x 1.000m für kleinere Starr- und
  Drehflügler
• Tragelast der Landebahn bis zu 20 t,
• befestigte Zufahrt,
• Verfügungsraum in unmittelbarer Nähe (z.B. für Übungsvor- und -nachbereitung))

und öffentlicher Belange, wie Naturschutz (FFH-Gebiet, Vogelschutzgebiet, Naturschutzgebiet, Naturdenkmal flächenhaft, Naturdenkmal Einzelgebilde, Landschaftsschutzgebiet, Offenlandbiotope, Waldbiotope, Mähwiesen, Naturpark, Artenschutz), Raum-/Regionalplanung (LEP 2002 Ziel 5.1.2 (hohe Dichte schutzw. Biotope), Gebiet für Erholung, Gebiet Freiraumschutz, Regionaler Grünzug, Grünzäsur, Gebiet für Naturschutz und Landschaftspflege, Flächennutzungsplanung), Wasserwirtschaft (Wasserschutzgebietszone, Quellschutzgebiet), Forstwirtschaft (Waldschutzgebiet (Bannwald. Schonwald), Bodenschutzwald gesetzlich, Erholungswald gesetzlich, Erholungswald Stufe, Erholungswald Stufe 2, Schutzwald gegen Umwelteinwirkungen gesetzlich, Immissionsschutzwald, Klimaschutzwald, Sichtschutzwald, sonst. Wasserschutzwald) und Immissionsrichtwerte analog TA Lärm (allgemeines Wohngebiet WA 55 dB(A) tagsüber, reines Wohngebiet WR 50 dB(A) tagsüber)
hin überprüft.
Nach heutigem Kenntnisstand des Landes Baden-Württemberg entspricht das Gelände des Segelflugplatzes Haiterbach-Nagold nicht nur in vollem Umfang den fachlichen Anforderungen der Bundeswehr, sondern ist auch mit den vergleichsweise geringsten Eingriffen in öffentliche Belange – wie der Lärm- und der Naturschutz – verbunden. Diese Bewertung stellt nur den Ausgangspunkt der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) dar.

Kontakt

Stadtverwaltung Haiterbach | Marktplatz 1 | 72221 Haiterbach | Tel.: 07456 93880 | Fax: 07456 938839 | E-Mail schreiben